Das Neue Projekt Gezgin Mobile Rakete

Gezgin Mobile Raketen Projekt, sogenannte( Mobile Cruise Missile)ist eines der geheimsten Projekte des geheimnisvolle Landes die Republic der Türkei, wenn es um Raketen Projekte geht.Obwohl das Projekt Anfang 2000’er Jahre erstmals in Betracht gezogen wurde, wurde es Aufgrund unzureichende Technischer Infrastruktur eingestellt, und 2014 wurde das Projekt vollständig gestartet.

Tubitak( Wissenschaftlich-Tech. Forschungsrat der Türkei) CDK Defence übernahm die Serienverkablung im Projekt, dessen Hauptauftragnehmer Tubitak Sage war.

Es gibt viele Spekulationen über das Mobile Raketen System Gezgin, dass durch das Selbstbewusstsein und Erfahrung die wir mit unseren Raketen Atmaca und SOM gesammelt haben um ernsthaft voran zu kommen.Im Allgemeinen wissen wir jedoch folgendes über Gezgin: 

  • Es wird erwartet dass die erste Version der Rakete 800 km Reichweite erreicht , geplant wird aber dass es sich zunächst auf 1400 km erhöht.
  • Die Rakete wird voraussichtlich ein Gewicht von 1500 Kg , eine Länge von 6,5 Meter und eine Flügelspannweite von 2,6 Meter haben.
  • Von der Leistung her entspricht Gezgin, der Tomahawk-Rakete UGM/RGM /BGM-109 und weist die ähnliche Eigenschaften auf.
  • Die Rakete wird eine Zylindrische Struktur haben.
  • Einige Technologische Eigenschaften wird vom SOM Rakete übernommen, aber einen größeren und schwereren Körper als als SOM Rakete haben.
  • Als Triebwerk wird eine Turbojet Motor verwendet.
  • Kann von Unterwasser, Überwasser und Landplattform aus gestartet werden.
  • Voraussichtlich wird Gezgin eine Zweistufige Mobile Rakete sein.
  • Die Rakete startet am Anfang mit dem Solide State Booster und kann zunächst mit ihrem eigenen Motor lange Strecken zurücklegen. 

Dank des Nationale Vertikalen Feuerung System wird die Mobile Rakete, die Anforderungen des TF-2000 Air Defence Warfare Destroyer von Boden zu Oberfläche Lenkflugkörper erfüllt, die Seegrenzschutz des Marinen Streitkräfte verdoppeln und Strategisch gesehen sehr wichtige rolle spielen für unser Land. 

Wann wird Gezgin in das Inventar der Türkischen Streitkräfte aufgenommen?

Eines der größten Probleme für unsere neue Rakete -mit 800 km Reichweite- ist das Triebwerk.Wie bekannt die Türkei war beim MTCR-Das Trägertechnologie Regime Abkommen vom 25 April 1997 beteiligt..Die Abkommen umfasste: Die Export der Raketen ab 300 km Reichweite ,in die anderen Länder und Import aus anderen Länder, dazu gehörende Ersatzteile, Technologie Transfer  zu verzögern bzw. zu verhindern.

Dies bringt uns natürlich die Verantwortung, einen Lokalen Triebwerk für Gezgin zu herstellen.

Wenn wir uns die laufenden Triebwerk Projekte ansehen,fallen die Triebwerke 

TEİ-TJ300 und KTJ-3200 auf. Das Turbojet-Triebwerk TEİ-TJ300 wird jedoch bei unsere Mittelstrecken Anti-Schiffs-Rakete mit einem Gewicht von 300 Kg und die KTJ-3200 Triebwerke werden bei der SOM Rakete mit einem Gewicht von 600 Kg eingesetzt.

Wie erwähnt wird unsere Mobile Rakete Gezgin 1500 Kg wiegen und wir eine stärkere Triebwerke als die obige beiden Triebwerke.In diesem Fall fallen Zwei andere Projekte auf.

Die erste davon wird als KTJ-4500 bezeichnet, obwohl es derzeit nur eine Spekulation ist.

Wir haben jedoch keine klaren Informationen über die Existenz einer solchen Rakete. Die andere Möglichkeit ist das TEI-TJ400-Projekt. Da wir keine offiziellen Daten zu TEI-TJ400 haben, wissen wir nicht, ob diese in der betreffenden Rakete verwendet werden. Unabhängig davon können wir daraus schließen, dass wir eine Weile auf die Traveller Missile warten werden, da sowohl der KTJ-3200 als auch der TEI-TJ300 derzeit keine Serienmotoren sind.

Neben inländischen Lösungen gibt es noch einen weiteren Behauptung auf unsere neue Rakete mit 800-km- Reichweite.

Zwischen Türkei und Ukraine wurden mehrere Partnerschaften unterzeichnet.Darunter sind Frachtflugzeug AN 178, SE Ivchenko-Progress mit Firma Baykar gegründeten  Unternehmen -Black Sea Shield und noch weitere… 

Laut einem auf der Livejournal-Website veröffentlichten Bericht wird das Turbostrahltriebwerk AL-35 für die Gezgin Mobile Rakete entwickelt. Der AI-35 TJ-Motor ist ein Produkt von Ivchenko. Die Entwicklung begann Mitte 2015, das vorläufige Design im Dezember 2016 und das detaillierte Design im Januar 2017. Wenn diese Behauptung zutrifft, können wir in naher Zukunft die ersten Tests unserer neuen Rakete sehen.

Bir yorum bırak

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar işaretlendi*